Marco Franchetti wird neuer Bankenombudsman

11. Dezember 2012

Der Stiftungsrat der „Stiftung Schweizerischer Bankenombudsman“ hat an seiner letzten Sitzung Marco Franchetti zum neuen Bankenombudsman gewählt. Er tritt im Sommer 2013 die Nachfolge von Hanspeter Häni an, der nach zwanzig Jahren im Amt in Pension geht.

Marco Franchetti, ist Jurassier, 53 Jahre alt, Jurist und Notar, und ist seit 1983 im Bankenumfeld tätig, zuerst im Rechtsdienst einer Bank und seit 1985 in unterschiedlichen Funktionen bei der Eidg. Bankenkommission EBK bzw. Finanzmarktaufsicht FINMA.

Zu Beginn arbeitete Marco Franchetti im Rechtsdienst der EBK, bevor er ab 2002 die Funktion als Leiter Internationale Angelegenheiten übernommen hat, wo er aktuell als Leiter Internationale Zusammenarbeit zwischen Behörden, Banken und Kunden vermittelt.

Der Stiftungsrat freut sich, mit Marco Franchetti einen neuen Leiter der Bankenombudsstelle gefunden zu haben, der das nationale und internationale Bankgeschäft aus neutraler Sicht kennt, über eine hohe Verhandlungs- und Kompromissfähigkeit sowie Führungserfahrung verfügt und viersprachig ist.

Medienmitteilung 11-12-2012_DE