Anlageberatung

Umfang der Beratung beim kundigen Anleger, kein expliziter Hinweis auf das Emittentenrisiko notwendig

Kategorie Anlageberatung | Quelle Jahresbericht 2008/06

Die Kundin suchte die Bank auf. Sie wollte sich nach Anlagen erkundigen, welche eine bessere Rendite erbringen als Sparguthaben. Sie habe klar darauf hingewiesen, dass sie nicht bereit sei, ein

[weiterlesen …]



Sparerin im engeren Sinn, obwohl bereits andere Produkte gekauft wurden?

Kategorie Anlageberatung | Quelle Jahresbericht 2008/05

Die Kundin hatte im Jahr 2004 und 2007 zwei kapitalgeschützte Produkte gekauft. Das zweite wurde von Lehman Brothers emittiert. Die Bank schloss aus dem Umstand, dass zwischen dem Kauf der

[weiterlesen …]



Sparerin im engeren Sinn?

Kategorie Anlageberatung | Quelle Jahresbericht 2008/04

Die Kundin hatte auf Anraten der Bank im Jahr 2006 CHF 100’000.- in ein kapitalgeschütztes Produkt von Lehman Brothers investiert. Sie behauptete, über keinerlei Anlageerfahrung zu verfügen. In der Stellungnahme

[weiterlesen …]



Unterlagen erwecken einen falschen Eindruck, Haftung aus erwecktem Vertrauen?

Kategorie Anlageberatung | Quelle Jahresbericht 2008/03

Der Kunde kaufte im Januar 2006 und im Oktober 2006 zwei Produkte bei derselben Bank. Die beiden Fact-Sheets tragen im Kopf prominent das Logo der Bank. Die Titel sind ebenfalls

[weiterlesen …]



Aufklärung durch Abgabe von Unterlagen nur beim erfahrenen Anleger genügend

Kategorie Anlageberatung | Quelle Jahresbericht 2008/02

Die Kundin mit Jahrgang 1928 hatte im Verlaufe ihres Lebens rund CHF 130’000.- angespart. Sie verfügte seit jeher über ein Spar- und ein Privatkonto. Sobald das Privatkonto einen gewissen Saldo

[weiterlesen …]