Anlageberatung

Klumpenrisiko, Ersatz des Betrages, welcher das normale Mass übersteigt überschritten

Kategorie Anlageberatung | Quelle Jahresbericht 2008/8

Der Kunde unterhielt seit Langem Beziehungen zu zwei Banken. Auf das Konto bei der einen Bank liess er sich den Lohn auszahlen. Ferner diente ihm dieses Konto für die Abwicklung

[weiterlesen …]



Anlageberatung beim erfahrenen Anleger: kein Hinweis auf Emittentenrisiko notwendig

Kategorie Anlageberatung | Quelle Jahresbericht 2008/07

Der Kunde machte keinen Hehl daraus, dass er das Wertschriftengeschäft kenne und – mit allerdings immer klar begrenztem Risiko – auch einer Spekulation nicht abgeneigt sei. Die kapitalgeschützten Lehman-Brothers-Produkte habe

[weiterlesen …]



Umfang der Beratung beim kundigen Anleger, kein expliziter Hinweis auf das Emittentenrisiko notwendig

Kategorie Anlageberatung | Quelle Jahresbericht 2008/06

Die Kundin suchte die Bank auf. Sie wollte sich nach Anlagen erkundigen, welche eine bessere Rendite erbringen als Sparguthaben. Sie habe klar darauf hingewiesen, dass sie nicht bereit sei, ein

[weiterlesen …]



Sparerin im engeren Sinn, obwohl bereits andere Produkte gekauft wurden?

Kategorie Anlageberatung | Quelle Jahresbericht 2008/05

Die Kundin hatte im Jahr 2004 und 2007 zwei kapitalgeschützte Produkte gekauft. Das zweite wurde von Lehman Brothers emittiert. Die Bank schloss aus dem Umstand, dass zwischen dem Kauf der

[weiterlesen …]



Sparerin im engeren Sinn?

Kategorie Anlageberatung | Quelle Jahresbericht 2008/04

Die Kundin hatte auf Anraten der Bank im Jahr 2006 CHF 100’000.- in ein kapitalgeschütztes Produkt von Lehman Brothers investiert. Sie behauptete, über keinerlei Anlageerfahrung zu verfügen. In der Stellungnahme

[weiterlesen …]