Anlageberatung

Sparerin im engeren Sinn?

Category Anlageberatung | Source Jahresbericht 2008/04

Die Kundin hatte auf Anraten der Bank im Jahr 2006 CHF 100’000.- in ein kapitalgeschütztes Produkt von Lehman Brothers investiert. Sie behauptete, über keinerlei Anlageerfahrung zu verfügen. In der Stellungnahme

[weiterlesen …]



Unterlagen erwecken einen falschen Eindruck, Haftung aus erwecktem Vertrauen?

Category Anlageberatung | Source Jahresbericht 2008/03

Der Kunde kaufte im Januar 2006 und im Oktober 2006 zwei Produkte bei derselben Bank. Die beiden Fact-Sheets tragen im Kopf prominent das Logo der Bank. Die Titel sind ebenfalls

[weiterlesen …]



Aufklärung durch Abgabe von Unterlagen nur beim erfahrenen Anleger genügend

Category Anlageberatung | Source Jahresbericht 2008/02

Die Kundin mit Jahrgang 1928 hatte im Verlaufe ihres Lebens rund CHF 130’000.- angespart. Sie verfügte seit jeher über ein Spar- und ein Privatkonto. Sobald das Privatkonto einen gewissen Saldo

[weiterlesen …]



Umfang der Beratung gegenüber Sparer im engeren Sinn, Haftung für unvollständige Beratung, wenn nicht auf das Emittentenrisiko hingewiesen wird

Category Anlageberatung | Source Jahresbericht 2008/01

Die Kundin hatte eine kleinere Erbschaft gemacht. Sie eröffnete nebst dem bereits bestehenden Privatkonto ein Sparkonto, auf das sie den Betrag der Erbschaft überweisen liess. Bei einem Besuch in der

[weiterlesen …]



Verwalteter Vermögensteil halbiert

Category Anlageberatung | Source Jahresbericht 2004, Seite 18

Die Kundin, bei der man angesichts ihres familiären Hintergrunds dem Anschein nach von einem beträchtlichen Wohlstand ausgehen durfte, hatte ihrer Bank Ende 2000 rund CHF 1,4 Millionen zur Verwaltung anvertraut.

[weiterlesen …]